Für ein gelungenes Leben – Kunst und Spiritualität

In dem von Ken Wilber als „Integrale Theorie“ bezeichneten Modell zur Beschreibung der Wirklichkeit und zur globalen Orientierung des Menschen stellt sich die Frage nach gangbaren Wegen für Individuen zur Harmonisierung mit dem kosmischen Ganzen. Die Suche nach solchen Wegen und die Versuche zu ihrer Beschreitung sind eng verbunden mit spirituellen Lehren und Praktiken, die in die mehr oder weniger strengen Rahmen von Religionen und heilenden Riten mündeten. Sie reichen zurück bis in die Zeit der Höhlenmenschen, die uns die zahlreichen Malereien aus der Zeit von ca. 40 Tsd. – 10 Tsd. Jahren v. Chr. in Frankreich und Spanien hinterließen.

Malerei in der Höhle von Lascaux (Frankreich)

Ihre Spuren sind noch heute bei indigenen Völkern zu finden und sind Ausdruck eines Evolutionssprunges, der mit dem Auftauchen des Wertemems Purpur verbunden ist. Unbestritten sind diese Bilder als die ersten bekannten Kunstwerke anzusehen, deren Interpretation jedoch in verschiedene Richtungen geht. Diese reichen von Informations– und Planungszwecken bis zum Nachweis religiöser Ideen. Letztere waren in der unter Fachleuten geführten Diskussion über Jahrzehnte umstritten. Heute heißt es in der offiziellen Präsentation der Höhle von Lascaux (https://archeologie.culture.fr/lascaux/de/interpretationen) zusammenfassend: „Diese ausgedehnten gemalten oder gravierten Kompositionen scheinen die Zeugnisse eines spirituellen Denkens zu sein, dessen Symbolik auf einer Interpretation der Entstehung der Welt basiert. Vom Eingang bis zu den hinteren Teilen der Höhle entfaltet sich vor unseren Augen das grosse Buch der ersten Mythologien mit dem zentralen Thema der Erschaffung der Welt.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Aktuelles, Geschichte, Integrale Theorie, Kultur, Meinung, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

US-Wahl 2020 – Letzter Akt in Georgia?

Am 05. Januar 2021 findet die Stichwahl zu der bereits im November 2020 abgehaltenen Senatswahl im Bundesstaat Georgia statt. Wenn die zwei zur Besetzung anstehenden Senatssitze von den Republikanern zu den Demokraten wechseln wird es in beiden Kammern des US-Kongresses eine Mehrheit für den neu gewählten Präsidenten Joe Biden geben. Damit hätte der demokratische Präsident Biden die Freiheit zur politischen Gestaltung des Landes, die Präsident Obama nicht hatte. In dem politisch zerrissenen Land wäre damit eine weitere Voraussetzung dafür geschaffen, die verhärteten Fronten zwischen Republikanern und Demokraten aufzuweichen. Wieder fällt dabei – nach der Bescheinigung der ordnungsgemäßen Durchführung der Präsidentschaftswahl in Georgia durch den republikanischen Wahlbeauftragten Brad Raffensperger – dem Staat Georgia eine Schlüsselstellung in der Bundespolitik zu.

Wie bisher im Wahlprozess werde ich auch diesen – im Interesse des Landes hoffentlich letzten – Schritt im amerikanischen Wahldrama mit den Instrumenten einer integralen Sichtweise begleiten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemeines, Meinung, Politik, USA | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

US-Wahlen – Update November 2020

Die Rolle der USA als einzige verbliebene Supermacht mit dem Anspruch, ein demokratischer Staat zu sein ließ die stattgefundene Wahl zu einem Ereignis werden, das weltweit von sehr vielen Menschen beobachtet wurde, da seine Wirkung nicht allein die USA betrifft. sondern die ganze Welt. Die Überlagerung mit Klimawandel und Corona-Pandemie gab der Wahl über die strategische Position hinaus zusätzliche Bedeutung. Die Rolle der USA in den militärischen Konflikten auf fast allen Kontinenten und der von Donald Trump begonnene Rückzug auf Amerika wurde von viele Ländern mit Sorge verfolgt. In diesem Zusammenhang sind die Kündigung des Pariser Klimaschutz-Abkommens, der Ausstieg aus dem Iranabkommen, der Austritt aus der WHO und der eingeleitete „Handelskrieg“ als herausragende Beispiele zu nennen. Die Abwahl des Urhebers dieser Politik hat deshalb in Europa eine überwiegend positive Aufnahme gefunden.

Umso befremdlicher war es für viele Menschen im Ausland, dass es zu einer scheinbar unauflösbaren Pattsituation zwischen Donald Trump und Joe Biden gekommen ist, die manchen Beobachtern in Europa – und sicher auch auf anderen Kontinenten – einige verschlafene Morgenstunden beschert hat.

In diesem Beitrag möchte ich das nun als gesichert anzusehende Wahlergebnis mit den Mitteln dieses Projekts bewerten und damit einen Beitrag zur Versachlichung des weiter schwelenden Konflikts zwischen Trumplager und Demokraten leisten.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Erzählungen, Meinung, Politik, Politiker, USA | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare