Deutschland, wie fühlst Du Dich? – Eine Befragung mit Hilfe des Enneagramms

Enneagrammtypen für Deutschland

Der Beitrag konzentriert sich auf jene Aspekte des Enneagramms, die mit der angewandten Methode ermittelt werden können und eine hinreichende Wahrscheinlichkeit erwarten lassen. Als Kontrollmöglichkeiten stehen hierzu die Plausibilitätsprüfung, zeitliche Konstanz und die graduelle Abgrenzung zur Gesamtmenge gleichartiger Merkmale zur Verfügung.

Abb. 2 (entnommen aus: Richard Rohr u. Andreas Ebert: Das Enneagramm)

Die Beschreibung der Typen des Enneagramms sind dem Buch „Das Enneagramm“ von Richard Rohr und Andreas Ebert, erschienen im Claudius Verlag, entnommen. Zitate sind – wenn nichts anderes angegeben wird – diesem Buch entnommen.

Im ersten Schritt werden jene Typen ermittelt, die in Deutschland von besonderer Bedeutung sind. In den drei folgenden Grafiken sind für die 9 Typen des Enneagramms deren Gewichte und ihr zeitlicher Verlauf in den Jahren seit 2000 dargestellt. Die Kurven resultieren aus einem Quotienten, der das errechnete Verhältnis zwischen dem positiven Selbstbild des jeweiligen Typs und seiner Negation ausdrückt. Der räumliche Bezug zu Deutschland wurde durch Einschränkung der Suche auf die Genios-Datenbank für Presseerzeugnisse hergestellt. Diese Quelle garantiert eine hohe Text- und Zeitpräzision, die mit Internet-Suchmaschinen kaum zu erreichen ist. Aus Gründen der Vergleichbarkeit wurden drei Modifizierungen vorgenommen. Statt der im Buch von Rohr/Ebert angegebenen Selbstbilder wurde aus „Ich habe Erfolg“, „Ich bin erfolgreich“, aus „Ich blicke durch“ wurde „Ich erkenne“ und statt „Ich tue meine Pflicht“ wurde „meine Pflicht“ verwendet.

Grafik 1 Enneagramm Typen-Übersicht für Deutschland

In den links abgebildeten Grafiken gebe ich einen Überblick über die Relevanz der Typen für Deutschland nach den Ergebnissen der Suche in der Genios-Datenbank. Für die psychische Situation in Deutschland sind in der Reihenfolge ihres Gewichts die Typen Sieben, Neun, Zwei und Sechs maßgebend. (Die Kurven in den Diagrammen sind jeweils in den für die Typen kennzeichnenden Farben des Enneagramms dargestellt).

Grafik 2 Enneagramm – dominierende Typen

Die vier genannten Typen zeigen über die die gesamte Zeit gegenüber den fünf übrigen Typen eine deutlich hervorgehobene Aktivität an, die als repräsentativ für die Mehrheit der Deutschen gelten kann. Da die Informationsbasis nicht das Internet sondern die journalistische Arbeit der Presse ist, kann eine qualifizierte Abbildung der überwiegenden Mehrheit der deutschen Gesellschaft erwartet werden.

Grafik 3 Enneagramm – marginale Typen

Besondere Kennzeichen im Verhältnis der Kurven zueinander sind die am Beginn des Jahrtausends und die am Ende der Kurven zu sehende Turbulenz, die sich auch bis in die marginalen Selbstbilder der Grafik 3 fortsetzen. Damit sind epochale Ereignisse markiert, die ohne besonders spekulativ zu sein mit den Ereignissen vom 11. September 2001 und der gegenwärtigen Corona-Pandemie identifiziert werden können. Die gegenwärtige Corona-Krise wurde zur Herstellung der Vergleichbarkeit als linear hochgerechneter Jahreswert für das Jahr 2020 berücksichtigt. Sie unterscheidet sich von den Ereignissen des 11. September 2001 dadurch, dass die Kurven der Typen Eins, Zwei und Sechs nicht wie die anderen Kurven einen Richtungswechsel vollziehen, sondern sich gegensinnig verhalten, während bezüglich dem 11. September 2001 alle Kurven gleichsinnig verlaufen. Die Kurven der Typen Sieben und Neun verlaufen über den Zeitraum von 2000 bis 2015 überwiegend eng beieinander und parallel, ab 2015 hebt sich das Gewicht des Typ Sieben zunehmend von dem des Typ Neun ab. Beide Kurven gehen ab 2020 in eine stark fallende Tendenz über. In die Diktion des Enneagramms übersetzt bedeutet dies stark sinkende Gefühle von Glück (Typ Sieben) und Zufriedenheit (Typ Neun) bei etwas geminderter Aktivitätszunahme des Typs Zwei („Ich helfe“). Nahe dem unteren Ende des Typenspektrums ist ein – seit 2019 – erneuter Anstieg der Kurve des Typs Eins zu sehen, der Menschen, die von ihrer Sehnsucht nach einer perfekten Welt getrieben sind und als moderne Don Quijotes bezeichnet werden können. In der Mehrzahl wird es sich hierbei um Pegida-Anhänger oder/und Corona-Leugner handeln. In dieser Kurve zeigt sich der Zorn des Typs Eins, der im Begriff ist, die Medien in seinen Bann zu ziehen und bereits die staatlichen „Autoritäten“ erreicht hat. Auf weitere Auffälligkeiten werde ich nachfolgend in der Beschreibung der einzelnen Typen eingehen.

Über Fidelio

Ich bin 69 Jahre alt, verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Meine berufliche Tätigkeit als Stadtplaner habe ich vor fünf Jahren beendet und ich widme mich seitdem intensiver um dieses Internetprojekt, Kommentare und Beiträge, die sich auf die hier veröffentlichten Themen beziehen sind mir willkommen!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Deutschland, Erzählungen, Meinung, Politik, Streifzüge, Trends abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.