Wertewelten und Themenschwerpunkte der Parteien in Deutschland

Die Wertewelten der Parteien und der sozialen Statusgruppen

Als Wertewelten bezeichne ich die WMeme der Spiral Dynamics in Wechselwirkung mit den untersuchten Personen und Kollektiven, in diesem Fall also zwischen den Parteien und den über sie veröffentlichten Informationen im Internet. Dabei werden so unterschiedliche Quellen wie Medienberichte, Bloginhalte, Selbstdarstellungen, wissenschaftliche Veröffentlichungen, Buchveröffentlichungen und offizielle Mitteilungen einbezogen, soweit diese von Suchmaschinen erfasst werden. Insoweit handelt es sich um eine Totalerhebung, die eine hohe statistische Genauigkeit ergibt. Dennoch ist das Ergebnis nicht mit der Wirklichkeit gleichzusetzen, da im Internet bestimmte Informationsquellen entweder unterrepräsentiert sind, der Geheimhaltung unterliegen oder zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte beschränkt sind.

Grafik Kurzkommentar
In der Grafik sind die Wertewelten der wichtigsten Parteien in ihrem Wirkungsbereich ohne Ausrichtung auf benannte Interessengruppen dargestellt. Aus ihr kann ein umfassender  Vergleich der Parteien abgelesen werden, der Auskunft über die Position innerhalb der politischen Entwicklung gibt. Bereits auf den ersten Blick fallen die AfD, die Bündnisgrünen und „Die Linke“ als  Abweichungen von den übrigen Parteien auf. Für die AfD ist es ein dominantes Blau und relativ starke Anteile von Gelb und Türkis, die eine Sonderstellung der Partei begründen. In dem dominanten Blau kommt die Orientierung an höheren Mächten und Ordnungen zum Ausdruck, in deren Dienst sich der Einzelne zu stellen hat. Gelb und Türkis stehen für Einflüsse von spirituellen Energien.
Die sozialen Statusgruppen stellen eine Gliederung der Bevölkerung dar, die einen groben Überblick über sozio-ökonomische Verhältnisse in einem Bezugsraum ermöglicht. Da diese Gliederung auch in amtlichen Statistiken und in historischer Perspektive verwendet wird, ermöglicht sie eine gute Vergleichbarkeit von Daten. In der Grafik fallen zwei Statusgruppen besonders auf: Die Beamten unterliegen einem relativ starken Blau und die Arbeiter einem sehr starken Grün. Die Bedeutung von Blau muss im Wechselspiel mit Grün gesehen werden, da sich diese Wertesysteme antagonistisch zueinander verhalten. Unter diesem Gesichtspunkt ist eine deutliche Polarisierung zwischen Beamten und Arbeitern abzulesen. Als besondere Gruppe der Beamten wurde die Polizei untersucht, die sich durch ein starkes Orange und ein starkes Gelb deutlich von der Gesamtheit der Beamten absetzt. Erwartungsgemäß sind die Unternehmer durch das stärkste Orange, das schwächste (soziale) Grün und relativ starke spirituelle Einflüsse aus Gelb und Türkis gekennzeichnet.
In der nebenstehenden und den folgenden Grafiken sind die Wertewelten als Wechselwirkung zwischen den Parteien und den sozialen Statusgruppen einzeln dargestellt. Es lassen sich so Tendenzen der Statusgruppen zu den Parteien ablesen. Auf den ersten Blick fallen zwei Besonderheiten auf: Das Verhalten der Arbeiter zu den beiden größten Parteien ist im Unterschied zu allen anderen Gruppen durch Grün bestimmt, und das Verhalten der Unternehmer und Selbständigen ist ohne Unterschied zwischen CDU und SPD sehr stark durch Gewalt (in jeder Form) signalisierendes Rot mitbestimmt. Bei den Arbeitern ist zu bemerken, dass neben einem deutlich schwächeren Grün bei der CDU auch stärkere Aversionen in Rot im Vergleich zur SPD bestehen. Hinsichtlich der Bedeutung von Rot ist – mit Ausnahme bei der SPD in Beziehung zu den Arbeitern – bei allen Gruppen ein starkes Rot zu sehen.
Im Hinblick auf die kleineren Parteien zeigen sich deutliche Unterschiede, die anhand nachfolgender Grafiken im Einzelnen kommentiert werden. Es werden hier nur einige markante Ergebnisse erwähnt: Die Bündnisgrünen haben ein besonderes Verhältnis zu den Beamten und Unternehmern, das durch starkes Blau und Grün gegenüber schwachem Orange gekennzeichnet ist. Nahezu gegenüber allen Parteien existieren Aversionen, die sich durch starkes Rot zeigen – besonders bei den Unernehmern und Selbständigen im Verhältnis zur AfD. Das Verhältnis der Arbeiter zu CSU und AfD führt zum stärksten Orange und das zu den Bündnisgrünen zum stärksten Blau.
  Die Muster der Wertewelten sind sich im Bezug auf die CSU mit Ausnahme der Angestellten ähnlich. Es dominiert Orange, vor allem bei den Arbeitern, gleichauf gefolgt von den Beamten und Unternehmern bzw. Selbständigen. Ein wesentlich schwächeres Blau steht einem schwächeren Grün gegenüber. In allen Gruppen sind relativ starke Anteile von Rot zu sehen, die auf konfliktgeladene Verhältnisse zwischen Partei und jeweiliger Gruppe hindeuten. Mit Ausnahme bei den Arbeitern sind bei allen Gruppen deutliche Anteile von Gelb zu sehen, besonders ausgeprägt bei den Selbständigen und Unternehmern. Das Verhältnis zwischen CSU und Angestellten ist abweichend von dem allgemeinen Bild in besonderer Weise geprägt und deutet auf eine Blockade zwischen den Antagonisten Blau und Grün zu Lasten von Orange hin.
  Die Verhältnisse der FDP zu den Statusgruppen sind eindeutig durch Orange geprägt. Lediglich bei den Angestellten macht sich ein starkes Blau bemerkbar, das zu einer Schwächung von Orange führt. Bemerkenswert ist das in allen Statusgruppen nahezu gleich starke Grün. Bei den Unternehmern und Selbständigen entfaltet ein besonders starkes Rot eine dämpfende Wirkung auf Blau und in geringerem Maße auf Grün. Nennenswerte Anteile von spirituellen Energien aus Gelb sind bei den Beamten und Unternehmern zu sehen.
  Im Unterschied zu den anderen Parteien sind die Beziehungen zwischen den Bündnisgrünen und den Statusgruppen durch Blau dominiert. Dieses Ergebnis steht scheinbar in krassem Widerspruch zu dem Eigenbild der Wertewelten für diese Partei (siehe oben). Es soll daher an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass die Zahlen nicht, wie bei Statistiken üblich, aggregiert werden können, da sie wesentlich von Überschneidungen in den Quellen und von Eigenheiten der Suchmaschinen abhängen. Offensichtlich hat sich der ökologische Gedanke in den Bündnisgrünen zu einer Instanz verfestigt, die dem Status des Staates, der Kirchen oder des Militärs vergleichbar ist. Insbesondere Beamte und Unternehmer bzw. Selbständige weisen daneben etwa gleich starke Anteile von Grün auf. Hierdurch wird die von Orange zu leistende Effizienz des Gesamtsystems gemindert. Dieses wirkt sich insbesondere bei den Unternehmern und Selbständigen aus.
   Die Beziehungen zwischen der Partei „Die Linke“ und den Statusgruppen sind vor allem von Orange bestimmt. Darüber hinaus gibt es gut ausgeprägtes Blau mit geringem und mittlerem Übergewicht von Grün. Das ganze System wird durch starke Anteile von Gelb beeinflusst. Bei den Unternehmern und Selbständigen sind auch Ansätze von Türkis zu sehen, die für eine Lenkung innerhalb der ersten Ordnung der WMeme besonders wichtig sind. Alle Beziehungen der Statusgruppen stehen unter dem Einfluss von Rot, besonders stark Beamte und Unternehmer.
   Für die AfD ergibt sich ein sehr gemischtes Bild. Während die Beziehungen von Beamten, Arbeitern und Unternehmern bzw. Selbständigen zur AfD von Orange dominiert werden, stellt sich die Situation bei den Angestellten gänzlich anders dar. Hier ist Blau das dominierende Wertesystem, gefolgt von Orange und Grün. Hierin kommt ein Pflichtbewusstsein gegenüber höheren Instanzen zum Ausdruck, die z. B.  in der Partei, der Heimat, der Nation oder dem politischen System zu suchen sein können. Es fehlt hier jedoch an einem erkennbaren Fortschritt, der sich in einem stärkeren Orange zeigen müsste. Statt dessen ist hier das stärkste Grün von allen Statusgruppen zu sehen. Hierin deuten sich Auszehrungen an Ressourcen an, die zu einer Regression in ältere Wertesysteme führen können. Für eine bessere Ordnung in der Entwicklungsspirale fehlt es auch an stärkeren Energien aus der zweiten Ordnung. Bemerkenswert ist noch das starke Rot bezüglich der Unternehmer und Selbständigen. Hierin können sich Gewaltstrategien wie auch kreative Potentiale zum Ausdruck bringen, die hier nicht genauer darstellbar sind.

Seiten: 1 2 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.